Publikationen Pferde

Artikel in "Welt der Tiere" über Fütterung von PSSM-Pferden

In dieser Ausgabe der "Welt der Tiere" vom  Oktober 2019 geht es um die fütterungstechnische Unterstützung von Pferden, die an der genetisch bedingten Erkrankung PSSM erkrankt sind.

Die aktuelle Ausgabe können Sie hier einsehen http://www.weltdertiere.ch/.

Themen der aktuellen Ausgabe

  • Wie unterschiedlich die Liebe zu Hunden verstanden wird und welche Fehler gemacht werden. 
  • Welches Geheimnis der Frauenmantel birgt und wie vielseitig einsetzbar dieses Heilkraut ist.
  • Warum es manche Wildtiere in Siedlungsgebiete zieht und wie mit ihnen umzugehen ist.
  • Aus welchem besonderen Grund der Leonberger einst gezüchtet wurde und warum er als sanfter Riese gilt.
  • Warum eine Allergie mit dem Fell der Katze wenig zu tun hat und womit Forscher dagegen vorgehen wollen.
  • Weshalb das Faultier so langsam unterwegs ist und welches seine bevorzugte Schlafstellung ist.
  • Wie Pferde früher Ritter in den Krieg begleitet haben und welche Aufgaben Trainpferde heute erfüllen.
  • Wodurch Husten bei Tieren ausgelöst werden kann und wann homöopathische Selbsthilfe angebracht ist.
  • Was man unter PSSM beim Pferd versteht und woraus sich die Nahrung betroffener Tiere zusammensetzen soll.
  • Wodurch sich Jaguar, Leopard und Co. unterscheiden und warum der Schwarze Panther etwas ganz Besonderes ist.
  • Warum Elefanten geschützt werden müssen und welches neue Projekt «Elefanten in Not» verfolgt.
  • Was eine Biologin durch 30-jährigen Einsatz für Hyazinth-Aras erreicht hat und warum deren Zukunft dennoch ungewiss ist.
  • Woraus Vögel ihre Behausungen bauen und was den Unterschied zwischen Nest und Horst ausmacht.
  • Wie die Freidenker-Vereinigung das Spannungsverhältnis zwischen Menschen und Tieren beleuchtet.
  • Woraus das bevorzugte Winterquartier des Igels besteht und wie man ihm einen idealen Unterschlupf baut.
  • Welche Tierarten in Polargebieten leben und wodurch sie sich an das eisige Klima angepasst haben.

Wußten Sie schon?

  • dass Leberprobleme sehr lange übersehen werden können?
  • dass die meisten Koliken oder Kolik-Ops hätten verhindert werden können?
  • dass nicht jeder Juckreiz eine Allergie oder Sommerekzem sein muss?
  • dass Blähungen oder Kotwasser auf eine Problematik des Magen-Darmkanals hinweisen?
  • dass unsere Patienten mit Nährstoffen eher unterversorgt als überversorgt sind?
  • dass sich Fütterungsfehler bis zu einem Jahr negativ auf den Stoffwechsel Ihres Pferdes auswirken können?
  • dass 300 ml Speiseöl energetisch einen Liter Hafer ersetzen können?
  • dass die Faustregel "Fütterung von 5 Kg Kraftfutter pro Tier und Tag" heute weitgehend überholt ist?
  • dass Fütterung ohne Abwiegen der Futtermengen und genauer Kenntnis des Gewichtes des Pferdes erhebliche Risiken mit sich bringt?

Mehr zum Thema?

zum Kontakt

Newsletter

Immer auf dem Laufenden!

Marktplatz

Pferde

Publikationen

unserer Praxis zu Pferde-Themen

Wichtige Kundeninformation